Die verschiedenen Wege der Begleitungsarbeit

Meine Begleitungsarbeit ergänze ich nach Bedarf durch die bioenergetische Körperarbeit, die Gesprächstherapie und Einzelaufstellungen aus der systemischen Therapie.

Die systemische Therapie sieht den Menschen nicht nur als Individuum, sondern eingebunden in sein soziales Umfeld. Die Prägung in unserer Ursprungsfamilie gibt uns bestimmte Sichtweisen, Glaubenssätze und Werte mit auf den Weg. Wir beleuchten innerhalb Ihres jetzigen Lebens, wie und nach welchem Schema die zwischenmenschlichen Beziehungen gelebt wurden und heute werden und wie es Ihnen und den zu Ihnen gehörenden Menschen damit geht. Von dort aus prüfen wir, welche Bereiche sich verändern sollen und erarbeiten Lösungen für die anstehenden Konflikte.

Die Einzelaufstellungen sind eine Erweiterung aus der Emotionalen Prozessarbeit. Hier ist es möglich, einzelne Ereignisse, aktuelle oder alte noch belastende Erfahrungen zu beleuchten. Auch hier geht es darum, diese dann hinzuführen zu einem inneren Wandlungsprozess. Dieser wiederum wirkt im Außen nachhaltig.

Bei der Bioenergetischen Körperarbeit geht es um ein von Alexander Lowen entwickeltes und auf der Arbeit von W. Reich basierendes psychotherapeutisches Verfahren, bei dem versucht wird, mit Hilfe spezieller Körperübungen blockierte Körperenergie wieder freizulegen und eine Einheit zwischen Körperhaltung und Körperbewegung, Atmung, Emotionen und verbalen Äußerungen herzustellen. Angestrebt werden eine Erhöhung des Selbstbewusstseins und eine Erweiterung des Selbstausdrucks.